Sonntag, 2. Juli 2017

[REZENSION] Libby Weaver "Das Rushing Woman Syndrom"


Libby Weaver
"Das Rushing Woman Syndrom
- Was Dauerstress unserer Gesundheit antut"
Preis: 19,99 € (Taschenbuch)
           15,99 € (e-Book)
Verlag: Trias
Erscheinungstermin: 26. April 2017

In der heutigen Gesellschaft hat sicherlich jeder Mensch Stress ohne Ende. Dass das auf Dauer nicht gut für den Körper ist und einiges anrichten kann, versteht sich von selbst. Doch was genau richtig es dem Körper an, ohne "nur" ausgelaugt zu sein oder schlimmstenfalls sogar ein Burn Out droht ?
Das sich dabei der Stress bei Frauen noch einmal vom Stress der Männer unterscheidet, kann man in manchen Bereichen erahnen (Verspätung der Periode oder dergleichen), doch wollte ich einmal tiefer schauen, da ich ebenfalls ein sehr stressigen beruf habe, und dachte mir nach vielen Loben auf dieses Buch, dass dies dafür doch die richtige Lektüre wäre.

Im Großen und Ganzen ist das Bich gut in einzelne Abschnitte aufgeteilt. Die Kapitel sind nicht zu lang und wenigstens nicht zu sehr fachtechnisch, so dass wirklich jeder Leser versteht, was gemeint ist. 
Einzelne Abschnitte waren gut, manchmal hätte ich mir trotz der Kürze aber auch noch mehr Tiefgang gewünscht.
Andere Abschnitte, wie die Funktionen der Schilddrüse, von denen ich mich weniger betroffen fühlte, waren dann für mich (verständlicherweise) eher uninteressant. Aber das ist normal dass einen nicht alles (zum Glück) betrifft, dafür aber gut, wenn ein Ratgeber alles abdeckt.

Die australische Autorin ist bekannt (so gibt es auch Lohmeyer einiger Holywoodstars am Beginn des Buches) und blickt auf eine lange Berufserfahrung zurück, so wirft sie immer wieder Beispiele von Geschichten ihrer Patientinnen ein. Störend und unpassend fand ich da eher Auszüge aus alten Fachzeitschrift Beiträgen, die sie geschrieben hat und hier in dem Buch mit einbaut. Die waren mir eindeutig Zuviel und ich fand es wirklich nicht immer unbedingt passend sinnvoll. Sie wird sich aber schon etwas dabei gedacht haben...

Im Großen und ganzen ein netter Rundum Einblick, der einen verstehen lässt, was in seinem Körper so alles passiert oder passieren kann, zusammen mit einigen Tipps, wie man Stress vermeiden oder abfangen kann. Muss man nicht unbedingt gelesen haben, aber ich finde es dennoch interessant zu wissen. Der Preis mag ein wenig hoch sein, in Endeffekt handelt es sich aber um ein Sachbuch, die bekanntermaßen aber auch teurer sind.

Wie gesagt noch ein wenig mehr hatte ich erwartet, bietet aber eine gute Grundlage, die dazu noch sehr verständlich geschrieben und aufgemacht ist und durchaus für eine rushing Woman in unserer Zeit interessant zu lesen ist. Ob man bereits eine rushing Woman ist oder auf dem besten Weg dahin ist, verrät einem der Test am Anfang des Buches. Selbst wenn man demnach keine rushing woanders ist, so sollte man aber dennoch das Buch weiterlesen.





Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen