Donnerstag, 4. August 2016

[REZENSION] Kim Harrison "Die Zeitagentin"

"Vierzig Sekunden können den Lauf der Welt verändert!"

Wer möchte das nicht glauben? Peru Reed ist Zeitagentin und arbeitet für eine Geheimorganisation. Sie hat die Gabe für vierzig Sekunden in die Zeit zurück zu reisen und den Lauf der Geschichte zu verändern.
Bei ihrer letzten Mission läuft aber plötzlich etwas schief, und Peri muss herausfinden was schief gelaufen ist, denn der Haken: Sie kann sich nie an das erinnern, weder an die Reue noch an die alte Zeit, die verändert wurde, ihr fehlen diese Fragmente der Erinnerung, doch das schlimmste: sie wird nun der Korruption verdächtigt... Peri versucht ihre Unschuld zu beweisen.


Kim Harrison 
"Die Zeitagentin - Ein Fall für Peri Reed"
Verlag: Heyne
Preis: 14,99€ (broschiert)
           11,99€ (eBook)
Erscheinungstermin: 11. April 2016

Nach der grandiosen Rachel Morgan Reihe freute ich mich wie wahrscheinlich soviele andere auch über eine neue Reihe von Kim Harrison und hab mir viel von erwartet.

Doch irgendwie weiß ich nicht so recht was ich davon halten soll - klar kann man die beiden Reihen nicht miteinander vergleichen, doch ein wenig anders ist Kim Harrisons schreibstil schon...

Doch der Reihe nach,... Die Idee mit dem zurückreisen in die Vergangenheit und in nur 40 Sekunden die Welt zu verändern klingt wahnsinnig spannend, aufregend, und in der Kürze der Zeit nervenaufreibend und nahezu unmöglich. Der Preis dafür ist hoch,... Das verlieren von Erinnerungen wäre mir persönlich ein zu hoher Preis für diese Gabe... Kein Wunder das Peri sich einen Anker sucht der ihr hilft, doch als sie nach ihrem letzten Auftrag verdächtigt wird, kommt es einem schon seltsam vor... mir persönlich kommen da so einige Szenerien in den Kopf... Welche sich davon bestätigt hat verrate ich hier natürlich nicht.
Die verlorenen Erinnerungen sind es allerdings auch, was dieses Buch nicht nur spannend sondern auch schnell verwirrend macht, wenn sich alles anfängt zu überlagern und zig verschiedene Schnipsel nicht zusammen fügen... Uns als Leser geht es da wohl wie Peri.

Das Buch hat dabei auch noch eine ordentliche Dicke - so wie wir s von Kim Harrisons Bücher gewohnt sind... Leider hier damit auch ein wenig Längen hier und da.

Das Buch hat noch einiges an Potential und sicherlich das ein oder andere was noch herausgeholt und weitergesponnen werden kann... Immerhin ist dies ein Auftakt zur neuen Reihe, wenn ich richtig informiert bin.
Leser die hiernach noch nicht genug bekommen könnten, können sich die Zeit immerhin mit einer Kurzgeschichte, die als eBook erschienen ist, verkürzen.

Ich bin neugierig wie es weitergeht und ob die Story sich weiter entfalten kann...


Danke an den Heyne Verlag für dieses Rezensionsexemplar

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen