Sonntag, 16. August 2015

[REZENSION] Andy Weir "Der Marsianer"

Ein atemberaubend spannendes Buch, nicht nur etwas für Sci-Fi-Fans!

Andy Weir
"Der Marsianer"
Verlag: Heyne
Erscheinungstermin: 13. Oktober 2014
Preis: 14,99 € (broschiert)
          11,99 € (e-Book)

Marc Watney ist allein auf dem Mars... Nachdem er in einem Sandsturm verkündetet und mitgerissen wurde, hielten in die anderen Crewmitglieder für tot und mussten ohne ihn aufbrechen und die Mission abbrechen... Doch als sich der Sturm legte, lebte Marc noch und kämpft seitdem um sein Überleben. Die nächste Marsmission kommt erstbin vier Jahren, doch bis dahin reicht sein Proviant nicht im geringsten, zudem hat er keine Möglichkeit Kontakt zur NASA aufzunehmen... Er ist also vollkommen verloren...

Wow... Einfach nur wow! Dieses Buch hat mich einfach umgehauen. Von der ersten Seite an könnte ich es nicht mehr aus der Hand legen und habe es in wenigen Stunden durchgelesen... Und das obwohl ich sonst kein Sci-Fi- oder Raumfahrtfan bin... Doch dieses Buch ist anders - und vorallem so erschreckend realistisch geschrieben!
Dabeiseist es auch der schreibstil, der einen fesselt, es ist nicht nur die Ich-Perspektive von Marx Watney, der trotz seiner bescheidenen Situation nicht aufgibt und seinen herrlichen Humor bewährt hat, sondern auch die abwechselnde Sichtweise, aus der Sicht der NASA oder der Crew, die das von allen Seiten betrachten und abrunden. Marc Watney legt einen unglaublichen Einfallsreichtum zutage um bestmöglichst zu überleben - ihr kennt McGyver? Marc Watney kann gnadenlos mitbihm mithalten... Das Buch ist einfach nur spannend und mitreißend, man fiebert bis zur letzten Seite mit, zweifelt und bangt immer wieder, freut sich über kleine Fortschritte und hat Angst um Watneys Leben... grandios und erschreckend realistisch, ich kann es gar nicht oft genug sagen...

Eine absolute Leseempfehlung - da das Buch bereits verfilmt wurde, freue ich mich schon jetzt auf den kommenden Film und bin gespannt was irgendwann noch aus der Feder der Autors erscheinen wird...

Schon jetzt eines meiner Jahreshighlights!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen