Freitag, 14. August 2015

[Musikalisch] Saltatio Mortis - Zirkus Zeitgeist

Heute mal eine begeisterte musikalische REZENSION:


Saltatio Mortis
Zirkus Zeitgeist
Eracheinungstermin: 14. August 2015

Das Warten hat ein Ende! Zwei Jahre nach ihren Nummer 1-Album "Das Schwarze 1x1" legen die Spielmänner von Saltatio Mortis zu ihrem 15jährigem Jubiläum den Fans als Geschenk ein neues Album vor.

Und was das für ein Album ist, vorab konnte man schon in einzelne Songs reinhören, allerdings diese nun in voller Länge zu hören haut einen dann doch unerwartet um.

Das Album ist vielschichtig, es beinhaltet nicht nur kritische Songs, eingängige Texte, mitreißende Melodien, sondern auch tiefberührende Songs... Dem Hörer wird eine gewaltige Bandbreite geboten - und dabei sind sich die Spielmänner nicht nur treu geblieben, sondern man merkt deutlich auch eine Weiterentwicklung und den Mut einige Themen anzusprechen.

Um nur ein paar der vielen Songs zu nennen, hier ein paar besondere Beispiele herausgenommen: 
"Wo sind die Clowns", ebenfalls die Single und Videoauskopplung vor einigen Wochen begeistert schon beim ersten hören und reißt einen mit.
"Willkommen in der Weihnachtszeit" zunächst zugegebenermaßen zunächst gewöhnungsbedürftig im Hochsommer, aber macht einfach nur Laune.
"Nachts weinen die Soldaten" unglaubliche Tränen- und Gäbsehautmomente nach den ersten Tönen!
"Maria" ebenfalls traurig und berührend, und zudem gelungen gewagt das historische "Maria durch den Dornwald ging, Kyrie Eleyson,..." im einem neuen Gewand umzusetzen, das einem eine Gänsehaut entsteht. Denn hier geht es um eine ungewollte Schwangerschaft...
"Geradeaus" wohl eines der bedeutenden Stücke für die Band, geschickt spielen die Jungs sowohl mit sich selbst, als auch mit ihren einzelnen Songs über die Jahre und bleiben sich dabei treu...
"Rattenfänger" bereits als Akustikversion auf den Mittelaltermärkten bekannt, rockt auch auf dem Album ungemein...
Ich könnte ewig so weiter machen, einen Blick Wert sind durchaus auch die Bonustitel, gerade bei "Mauern aus Angst" zeigt Alea sein stimmliches Können und "Gaudete" ist eine positive Überraschung.

Ich selber habe die limitierte Fanbox gekauft, die nicht  nur wahnsinnig toll aufgemacht ist unf mit der normalen CD daher kommt, sondern auch mit einer absolut hörenswerten Bonus CD "15 Jahre - 15 Bands" bei der befreundete Bands Saltatio Songs neu vertont haben: mit dabei Subway to Sally, Lord of the List, Unzucht, Schandmaul, Fiddlers Green, Doro,... Sie alle geben diesen Songs ein neues tolles Gesicht. Ein klasse Geschenk an die Jungs von Saltatio Mortis und ihren Fans.
Des weiteren gibt es in der Box eine tolle DVD, Fahne und 9 hochwertige Kunstdrucke von der Band die sich echt sehen lassen können! Die werden sicherlich schön gerahmt schon bald meine Wände zieren!

Absolute Kauf- und Hörempfehlung!
Das Warten hat ein Ende! Zwei Jahre nach ihren Nummer 1-Album "Das Schwarze 1x1" legen die Spielmänner von Saltatio Mortis zu ihrem 15jährigem Jubiläum den Fans als Geschenk ein neues Album vor.

Und was das für ein Album ist, vorab konnte man schon in einzelne Songs reinhören, allerdings diese nun in voller Länge zu hören haut einen dann doch unerwartet um.

Das Album ist vielschichtig, es beinhaltet nicht nur kritische Songs, eingängige Texte, mitreißende Melodien, sondern auch tiefberührende Songs... Dem Hörer wird eine gewaltige Bandbreite geboten - und dabei sind sich die Spielmänner nicht nur treu geblieben, sondern man merkt deutlich auch eine Weiterentwicklung und den Mut einige Themen anzusprechen.

Um nur ein paar der vielen Songs zu nennen, hier ein paar besondere Beispiele herausgenommen: 
"Wo sind die Clowns", ebenfalls die Single und Videoauskopplung vor einigen Wochen begeistert schon beim ersten hören und reißt einen mit.
"Willkommen in der Weihnachtszeit" zunächst zugegebenermaßen zunächst gewöhnungsbedürftig im Hochsommer, aber macht einfach nur Laune.
"Nachts weinen die Soldaten" unglaubliche Tränen- und Gäbsehautmomente nach den ersten Tönen!
"Maria" ebenfalls traurig und berührend, und zudem gelungen gewagt das historische "Maria durch den Dornwald ging, Kyrie Eleyson,..." im einem neuen Gewand umzusetzen, das einem eine Gänsehaut entsteht. Denn hier geht es um eine ungewollte Schwangerschaft...
"Geradeaus" wohl eines der bedeutenden Stücke für die Band, geschickt spielen die Jungs sowohl mit sich selbst, als auch mit ihren einzelnen Songs über die Jahre und bleiben sich dabei treu...
"Rattenfänger" bereits als Akustikversion auf den Mittelaltermärkten bekannt, rockt auch auf dem Album ungemein...
Ich könnte ewig so weiter machen, einen Blick Wert sind durchaus auch die Bonustitel, gerade bei "Mauern aus Angst" zeigt Alea sein stimmliches Können und "Gaudete" ist eine positive Überraschung.

Ich selber habe die limitierte Fanbox gekauft, die nicht  nur wahnsinnig toll aufgemacht ist unf mit der normalen CD daher kommt, sondern auch mit einer absolut hörenswerten Bonus CD "15 Jahre - 15 Bands" bei der befreundete Bands Saltatio Songs neu vertont haben: mit dabei Subway to Sally, Lord of the List, Unzucht, Schandmaul, Fiddlers Green, Doro,... Sie alle geben diesen Songs ein neues tolles Gesicht. Ein klasse Geschenk an die Jungs von Saltatio Mortis und ihren Fans.
Des weiteren gibt es in der Box eine tolle DVD, Fahne und 9 hochwertige Kunstdrucke von der Band die sich echt sehen lassen können! Die werden sicherlich schön gerahmt schon bald meine Wände zieren!

Absolute Kauf- und Hörempfehlung!


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen