Mittwoch, 29. April 2015

[REZENSION] Anna Todd "After truth"

Nachdem Tessa die Wahrheit erfahren hat, geht die Gewchichte von ihr und Hardin weiter...


Anna Todd
"After truth" (Band II)
Verlag: Heyne
Preis: € 12,99
Erscheinungstermin: 14. April 2015

Viel kann ich zu der Geschichte gar nicht sagen, ohne auf den Vorgängerroman einzugehen. Denn hierbei handelt es sich um den zweiten Teil von Tessas und Hardins Geschichte.
Nachdem Tessa im ersten Teil die Wahrheit über Hardin und ihre Beziehung erfahren hat, müssen die beiden ihr Leben meistern und sich entscheiden. Doch von nun an ist ihr Leben geprägt von demVersuchen  einander vertrauen zu können, sowie ständigen Streits, der ihre Beziehung das ein oder andere Mal auf einer harte Probe stellt.

Genau dieses hin und her ist es, was die Geschichte weniger reizvoll macht, als den ersten Teil. Die Geschichte ist noch immer gut und man will immer mehr lesen, was den beiden passiert, welche Hindernisse Ihnen in den Weg geräumt werden oder sie sich auch selber schaffen.
Ja das ganze hat schon etwas aus dem echten Leben, es dauert alles seine Zeit wie sich alles entwickelt, aber beim lesen ist es dann doch ein typischer Zwischenroman, in dem weniger passiert und die Handlung kaum vorwärts zu kommen scheint. Das ist schade und dadurch bräuchte ich um einiges länger für dieses ganze 764 Seiten Buch, während ich den ersten Band mit nahezu denselben Umfang in 2 Tagen verschlungen hatte.

Doch zum Ende hin kam nun auch ein neuer Aspekt hinzu, der es spannend machte, wie es in dem dritten Teil der Reihe (der im Juni 2015 bereits erscheinen wird) weitergehen könnte. Ich hoffe, der Teil nimmt dann wieder etwas mehr an Fahrt auf... Wir dürfen gespannt sein. Die Serie gefällt mir noch immer und wer den ersten Teil schon mochte, wird trotz der Längen auch hier wieder gerne weiterlesen wollen...

Positiv muss ich aber auch einmal anmerken, dass der Einband wirklich toll biegsam ist, so dass trotz der enormen Dicke keine Leserillen entsteinten. Mich erinnert das sehr ab die "Floppy"-Ausgaben englischer/amerikanischer  Verlage... Liebe Verlage bitte mehr davon!
Nur die schöne Streicheloberfläche, die sich zwar toll anfühlt, aber auch sehr anfällig für fingerpatscher ist, ist noch Verbesserungswürdig.

Da ich für den ersten Teil 4 Sterne vergeben hatte, gebe ich dem zweiten Teil hiermit gute 3 Sterne mit der Tendenz nach oben. 


Danke an den Heyne Verlag für dieses Rezensionsexemplar ! 



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen