Montag, 1. September 2014

[REZENSION] Peter Swanson "Die Unbekannte"


Leider seit langem ein Thriller von dem ich mir mehr erhofft hatte...

Peter Swanson
"Die Unbekannte"
Verlag: blanvalet
Preis: 14,99 €
Erscheinungsdatum: 28. Juli 2014

George kann seine große Liebe aus Jugendtagen nicht vergessen. Ständig träumt er davon wie es wäre ihr wiederzubegegnen, was er tun und sagen würde. Doch vergeblich, bis er eines Tages in seiner Stammkneipe sitzt und ihr tatsächlich gegenüber steht. Doch das kann eigentlich nicht sein, denn Liana ist eigentlich nicht mehr am leben... Aber sie ist es, und sie verabredet sich mit ihm am nächsten Abend. Dort erzählt sie ihm, dass sie seine Hilfe braucht,... und George will ihr mit aller Kraft sofort helfen...

Ja,... Ich muss sagen, dass ich nicht wirklich mit der Geschichte und ihren Charakteren warm geworden bin. Alles fing schon an, dass ich an George Stelle schon nicht einer Person wie Luana trauen würde, die ihren Tod vortäuschte, unter anderen Banej weiterlebt und aus heiterem Himmel auftaucht, seine Hilfe braucht, aber grundsätzlich über Handy etc keinen Kontakt aufnehmen will... Liebe macht wohl blind... Anders wäre das ganze nicht zu erklären, dass George ihr blind folgt, wenig wie ich finde hinterfragt und eindeutig was faul ist, dass man einiges immer wieder erahnt... Nee das zog sich Kapitelweise hin, dass ich nur dachte, Mensch junge wie blöd bist du denn ? Und er folgt ihr immer weiter offensichtlich ins Verderben...

Ich habe mir mehr von einem Thriller erhofft und verstehe leider die positiven Stimmen überhaupt nicht.

Ein Pluspunkt bekommt das Buch zumindest für das Cover von mir. Nicht nur die Farbwahl ist ansprechend, sondern auch die Haptik, wenn man das Buch streichelt und die rauen sandigen Buchstaben fühlt.

Alles in allem aber von mir nicht empfehlenswert.
Letztendlich habe ich sogar das Buch abgebrochen nachdem ich ewig dran gelesen hatte... 


Trotzdem...
Vielen dank an den blanvalet-Verlag und Lovelybooks für dieses Rezensionsexemplar in einer Leserunde.
Das nächste mal sicherlich wieder mit mehr Erfolg ;-)


Kommentare:

  1. Bei einem abgebrochenen Buch bist du mit 2 Kugeln aber ja noch recht großzügig.
    LG
    Yvonne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich hab tatsächlich lang überlegt. Guter Einwand von dir.
      Jedoch hab ich tatsächlich schon schlimmere Bücher abgebrochen. Die Geschichte hatte Potential, jedoch nützt das alles nichts wenn man mit den Characteren nicht warm wird

      Löschen