Sonntag, 7. September 2014

[REZENSION] Christina Lauren "Beautiful Bastard"

Noch ein erotischer Roman um einen Milliardär und ein junges Mädchen ? Ja, aber dies hier ist besser...


Christina Lauren
"Beautiful Bastard"
Verlag: Mira Taschenbuch 
Preis: € 8,99
Erscheinungstermin: 11. August 2014

Chloe Mills ist eine ehrgeizige Praktikantin, die ihren Job sehr gut macht und kurz vor ihrem Abschluss steht. In der Firma betreut sie eines der wichtigsten und größten Projekte - alles wäre perfekt, wenn da nicht ihr Chef wäre - der reinste Bastard ! Bennett Ryan ist perfektionistisch, arrogant und fürchterlich gebieterisch unfreundlich. Immer wieder geraten die beiden aneinander, nichts scheint gut genug für ihn zu sein, was sie für ihn tut.
Eines Abends wird sie zu einer Besprechung gerufen, sie ist schon zu spät und macht sich auf einen Wutausbruch gefasst - doch mit dem Ausbruch den sie erlebt hatte sie nicht gerechnet.
Immer wieder verfallen sich die beiden schließlich zwischen Lust Hass - und beginnen eine Affäre, obwohl sie einander nicht ausstehen können.

Das Autorenduo Christina Lauren hat hier einen erotischen Roman geschaffen, der zwar auch mit den typischen Charakteren  eines reichen CEOs und seiner Praktikantin spielt, jedoch ohne die naive jungfräuliche Mädchenrolle auskommt. Im Gegenteil Chloe Mills ist tough und weiß was sie will - es sind beide Charaktere die miteinander spielen. Das erlebt man vorallem sehr gut aus den unterschiedlichen Perspektiven aus denen die einzelnen Kapitel bestehen.
Zudem gibt es hier keine SM-Szenen und lässt auch sonst viele nervige Shades-of-Gray-Vergleiche nicht zu. Es gibt viele Sexszenen, die sind allerdings wohldosiert, wenn auch - und hier liegt mein einziger Minuspunkt - das erste Mal zwischen den beiden sehr aprupt, früh und unerwartet geschieht. Vielleicht tatsächlich nicht nachvollziehbar, jedoch passt es auch wieder zur Geschichte.

Ich konnte das Buch kaum aus der Habd legen und wäre sicherlich auch diesemBastard  verfallen  - der nächste Band erscheint leider erst im Januar "Beautful Stranger", mal schauen wie es mit der Reihe weitergeht.



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen