Dienstag, 26. August 2014

[REZENSION] Markus Heitz "Exkarnation"

Sehnsüchtig erwartet, mit Überraschungen und jeder Menge unheimlicher Spannung !


Markus Heitz 
"Exkarnation - Krieg der alten Seelen"

Verlag: Knaur
Preis: €14,99 
Erscheinungstermin: 01.August 2014

Claire führt ein süßes kleines irisches Café und ist seit Jahren glücklich mit ihrem Mann verheiratet und hat eine bereits erwachsene Tochter - alles ist perfekt bis zu einem schicksalhaften Tag. Sie sieht wie ihr Mann auf offener Strasse vor ihrem Café erschossen wird, rennt ihm zur Hilfe und findet selber den Tod. Doch dann geschieht das unfassbare, sie erwacht wieder - doch steckt sie in einem anderen Körper. Einem Körper der eine Organisation für andere höhere Zwecke benötigte. Wieder kämpft sie um ihr Leben und den Versuch in ihr altes Leben zurückkehren zu können. Und doch ist sie in etwas viel größeres geraten als die anfangs ahnt. In einen uralten Krieg der Seelen...
Und auch noch jemand begibt sich zur gleichen Zeit in diesen Kampf und lernt die Welt die er bisher kannte - aus Schattenwesen und andere Kreaturen, von denen andere Menschen nichts ahnen - von einer neuen Seite kennen...


Spannend und mysteriös, sowie mit neuen Ideen hat es Markus Heitz auch diesmal wieder geschafft mich vollends in den Bann zu ziehen. 
Die Geschichte ist rasend spannend, mit vielen Wendungen und neuen Verstrickungen. Sehr gut gefiel mir vorallem, wie alte Personen und Handlungen aus seinen früheren Romanen aufgegriffen werden (und man würde es trotz nichtkennens dieser Werke noch immer nachvollziehen können) und nicht nur wieder auftauchen können, sondern das bisher geschaffene Heitz-Universum neu strukturiert und geschickt vom Autor selbt hinterfragt und bei geordnet wird.
Das auftauchen der männlichen Hauptfigur allein hat mir schon einen Traum erfüllt - doch die Geschichte und was sich daraus noch alles entwickeln kann ist grandios.
So bleibt der Leser einmal mehr gespannt auf die folgenden Werke. Denn "Exkarnation" ist der Auftakt einer neuen Trilogie, die man nicht verpassen sollte und deren Fortsetzung mich sehnsüchtig zurücklässt.


Vielen Dank an den Knaur-Verlag für dieses Rezensionsexemplar !


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen