Mittwoch, 14. Mai 2014

[REZENSION] Colleen Hoover " Weil ich Will liebe"

Der zweite Teil der wunderschönen und traurigen Geschichte von Will und Layken


Colleen Hoover
"Weil ich Will liebe"
Preis: € 9,95
Verlag: dtv Verlag 
Erscheinungstermin: 01. Mai 2014

Nachdem wir in "Weil ich Layken liebe" mit den beiden Protagonisten geliebt, gelitten und getrauert haben, gibt es endlich den zweiten Teil.

Diesmal wird die Geschichte aus der Sicht von Will erzählt. Die beiden Meistern ihr leben ohne Eltern und nach dem Tod von Laykens Mutter, gehen zur Uni und kümmern sich um ihre jüngeren Brüder. 
Wir erfahren mehr über die junge Liebe und dass sie Laykens Mutter versprochen hatten zu warten, bevor die das erste mal miteinander schlafen. Genau dies ist sich ein zentrales Thema in diesem Buch. Dazu die ersten Beziehungsprobleme und eine weitere schwere Prüfung, die Will überstehen muss...

Tatsächlich ist die Geschichte toll und ich habe mich sehr darauf gefreut weiterlesen zu können. Doch gleichzeitig verblasst dieser Teil schon ein wenig imGegensatz  zum ersten Band, der die Messlatte ziemlich hoch gesetzt hat. Beim ersten Teil musste ich tatsächlich extrem weinen. Hier kommt es nicht wieder auf, es ergreift mich zwar schon, doch leider erreicht es mich nicht ganz so sehr im Gegensatz zum Start. Meine Erwartungen konnte er damit nicht ganz erfüllen, ist aber ansonsten weiterhin sehr schön und gefühlvoll. Die beiden muss man einfach ins Herz schließen.

Ein toller zweiter Zeil für zwischendurch und zum abschließen der Geschichte. 



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen