Donnerstag, 10. Oktober 2013

[ REZENSION] Benjamin Constable "Die drei Leben der Tomomi Ishikawa"

Dies ist ein besonderes Buch... Besonders weil es anders ist... Und doch kann ich es jetzt nachdem ich es ausgelesen habe immer noch schwer in Worte fassen und bewerten


Benjamin Constable

"Die drei Leben der Tomomi Ishikawa"

Verlag: Script5

Preis: 18.95 €

Erscheinungstermin: 16. September 2013



Ich liebe vorallem den Schreibstil...Der Schreibstil ist schon aussergewöhnlich... Bildhaft, frech, Fröhlich, nachdenklich, wortgewandt und poetisch.... So dass man schnell eine ebenso ungewöhnliche Geschichte dahinter vermutet mit ebenso zahlreichen Facetten...

Und genau das passiert auch indem Ben von seiner Freundin Tomomi einen Abschiedsbrief erhält.. Zu diesem Zeitpunkt ist sie schon tot... Hinterlässt ihm aber mit diesem Brief eine Schnitzeljagd durch ihr Leben, quer durch verschiedene Städte und nicht immer ganz so tolle Situationen... Mal einfühlsam, mal verrückt unglaublich sowohl gut als auch schlecht... Und irgendwie auch immer schlechter je mehr er über Tomomi seine Freundin die er glaubte zu kennen herausfindet... Und genau hier liegt es dass sich schwer in Worte fassen lässt, jetzt wo man die Gänze der Geschichte gelesen hat... Es ist eine tolle Geschichte die mich begeistern konnte, einem aber auch sauer im Magen liegen könnte oder fassungslos mit den Kopf schütteln lies... Den genauso schön wie die Idee eigentlich ist, desto fürchterlicher war es auch... Mehr verrät ich dazu nicht... Doch stell dir vor lieber Leser, dass jemand das mit dir machen würde...



Danke an vorablesen und den Script5 Verlag für dieses Rezensionsexemplar !


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen