Samstag, 13. April 2013

[REZENSION] John Green "Das Schicksal ist ein mieser Verräter"

Dank einer Freundin kam ich nun auch endlich in den Genuß dieses Buch zu lesen,... ich hab mitgefühlt, geschmunzelt und doch stellenweise geheult...

John Green
"Das Schicksal ist ein mieser Verräter"

Preis: €16,90 [Gebunden]
Verlag : Carl Hanser Verlag GmbH & Co. KG
Erscheinungsdatum: 30.Juli 2012


Hazel ist 16 Jahre alt und krebskrank. In einer Selbsthilfegruppe, die sie ungern besucht, lernt sie schließlich Augustus kennen... doch sie versucht ihn auf Abstand zu halten, denn sie weiß wie schwer es für die zurückgelassenen ist, wenn der Tod vor der Tür steht... doch entgegen aller Vorsätze verliebt sie sich... Augustus hat im Gegensatz zu ihr eine Krebsart mit sehr guten Heilungschancen, sie allerdings hat eine befallene Lunge und braucht ein Atemgerät... und doch kommt alles andere als sie denkt... es gibt glückliche zeiten, ein Buch, das die beiden verbindet, dass sie sogar auf Reise gehen können und schließlich ein schweres Schicksal das alles verändert...

Ein wunderschönes Buch, das der Autor geschaffen hat... Man schmunzelt trotz des ernsten Themas das in diesem Buch angeschlagen wird und das man nie vergisst während des lesens... Der Autor hat einen wunderschönen Schreibstil und der jungen Hazel trotz ihrer schweren Krankheit eine unglaubliche Kraft und herzlichen Humor mitgegeben... Man fühlt förmlich mit den Charakteren mit, wird gefangen in die Schicksale... um dann an einigen Stellen wirklich und wahrhaftig selber in Tränen auszubrechen und das Buch nicht mehr aus der Hand legen kann weil man einfach weiterlesen muss obwohl es doch gleichzeitig so traurig ist und man nur will, dass alles gut wird...

Ein Buch was tief berührt, man sicherlich nur lesen kann, wenn man wirklich in Stimmung ist, aber ein MUSS, dass man es einfach gelesen haben MUSS !!!

Absolute Leseempfehlung ... nein VERORDNUNG ;-)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen