Sonntag, 17. März 2013

[REZENSION] WIll Lavender "Der Menschenspieler"

Will Lavender
"Der Menschenspieler"

Verlag:  Goldmann
Preis:    € 9,99
Erscheinungstermin:  17.Dezember 2012



Ein verurteilter Mörder, ein Literaturprofessor einer renomierten Uni hält seine Vorlesungen vom Gefängnis aus und verwickelt seine Studenten - ausgewählte und die klügsten Köpfe in ein gefährliches Spiel ... Ein Spiel um die Identität eines geheimnisvollen Autors und dessen Romane und am Ende seiner Freiheit...
... und Jahre später scheint sich das Spiel zu wiederholen und die Spieler von einst geraten in tödliche Gefahr, wenn einer nach den anderen von ihnen stirbt und der Mörder von einst doch nicht der war, der er zu sein vorgab...

Ein Thriller mit einer interessanten Idee und Geschichte.
Die Story fesselt und man sitzt wie die Studenten da und lauscht gebannt den Worten des Professors. Fast mag man glauben man sitzt selber in der abgeschlossenen Vorlesung, besonders und doch irgendwie verboten, wenn doch die Medien alle vor der Türe stehen und alle gegen die Vorlesung protestieren... was mag ein Mörder den Studenten da nur in die Köpfe pflanzen ?! Ist er wirklich unschuldig ? Hat er es getan und vertuscht es doch geschickt indem er die Studenten auf den Pfaden der Literatur wandeln lässt um eine angebliche Unschuld zu beweisen ?
Ohja, dann das Spiel scheint sich zu wiederholen... oder etwa nicht ?!

Es gibt lediglich einige Passagen dazwischen, die die Geschichte dann doch stellenweise in die Länge ziehen, ist die besprochene Literatur doch keine Leichte und vorallem beinhaltet dieses Buch doch viele Passagen einer Literaturvorlesung- und kritik. Regt aber gleichzeitig, wer sich damit beschäftigt zum nachdenken an...

Die Idee gefiel mir sehr gut, der Schreibstil und die Geschichte wissen zu fesseln, aber man hätte sicherlich auch noch mehr Spannung aufbauen können, auch wenn die Geschichte natürlich auch so zu fesseln wusste.
Wahrscheinlich hab ich noch ein wenig was anderes erwartet, weshalb mir noch ein klein wenig fehlte. Dennoch sehr empfehlenswert !

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen