Mittwoch, 2. Januar 2013

[REZENSION] Samantha Young "Dublin Street - Gefährliche Sehnsucht"

Samantha Young
"Dublin Street - Gefährliche Sehnsucht"

Verlag : Ullstein
Preis : € 9.99 [TB] - ab 15.Februar 2013 erhältlich
           € 4,49 [E-Book] - bis zum 06.01.2013





Jocelyn "Joss" Butler verliert als Jugendliche ihre Eltern und ihre kleine Schwester bei einem schweren Unfall, seitdem wuchs sie bei Pflegefamilien auf und zieht anschließend mit 18 aus den USA nach Schottland, Edinburgh, wo sie studiert.
Nach ihrem Studium sucht sie nun eine neue Wohnung und findet in ihrer neuen Mitbewohnerin Ellie sofort eine neue enge Freundin, doch Joss bleibt verschlossen und muss sich immer häufiger ihren Erinnerungen stellen... Und dann tritt auch noch Ellies Bruder Braden in ihr Leben, ein arroganter aber auch fürsorglicher Bruder, der Joss versucht zu umgarnen, doch Joss will keine Beziehung und schon gar nichts mit einem Mann anfangen,... zu kaputt ist ihr Innerstes...
Doch letztendlich lässt sie sich auf eine Affäre, einem Handel mit ihm ein... und irgendwann kann sie selber nicht mehr leugnen sich zu ihm hingezogen zu fühlen - was sie auf keinen Fall zulassen will... Die beiden müssen sich entscheiden und damit kommen erst recht Probleme, nicht zuletzt auch noch in weiteren schwierigen Momenten des Lebens...

Schon wieder ein Liebesgeschichte ? Schon wieder ein dominanter reicher Geschäftsmann, dem eine junge Frau verfällt ? ... Ja, aber diese Geschichte ist ANDERS !
Hier steht die ganze Geschichte und die Probleme der Charaktere deutlich mehr im Vordergrund als die Liebensbeziehung zwischen den beiden Protagonisten.
Die Schicksale sind tiefgründig, ergreifend und beschäftigen auch den Leser. Joss Charakter ist vielschichtig und komplexer als es am Anfang scheint, sie trägt viele Probleme mit sich herum, die man am Anfang gar nicht denkt und die nach und nach auftauchen. Denn Joss ist verschlossen selbst ihren besten Freunden gegenüber, da sie niemanden zu nah an sich ran lässt.
Auch Braden ist ein vielschichtiger Charakter und auch unter seinem Handeln verbirgt sich ein Schicksal. Doch ist er vorallem nicht der dominante Geschäftsmann, sondern der liebervolle Bruder der sich um die Schwester sorgt oder gar jeden Menschen der ihm am Herzen liegt, und dadurch selber verletzt werden kann.

Die eigentliche Liebesgeschichte spielt sich dadurch nur am Rande ab. So richtige Sexszenen gibt es auch, überraschend explizit, aber heutzutage in Romanen wohl nicht mehr ungewöhnlich, allerdings erst zu einem späterem Zeitpunkt des Buches und - und hier liegt ein kleiner Minuspunkt - überraschend zu viele auf einmal für meinen Geschmack und Verständnis, dann wirds wieder kompozierter und vielschichtiger im Laufe der Geschichte.

Ein Buch das zu fesseln vermag, zu begeistern, mitzufühlen und vorallem unterhalten kann. Ich habe das Buch in kurzer Zeit verschlungen und freue mich auf mehr Bücher von der Autorin.
Dies wird wohl keine Serie werden, die Geschichte scheint für mich recht abgeschlossen zu sein, freue mich aber dennoch über jedes weitere Werk

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen