Samstag, 10. November 2012

[REZENSION] Carina Bartsch "Türkisgrüner Winter"

"Die Menschen sprachen immer von einem weißen Winter, doch mein Winter war überschattet von der Farbe Türkisgrün. Egal was ich tat, meine Gedanken gehörten Elyas. Ich trug unsere Geschichte, unser Buch mit den zahlreichen Kapiteln mit mir herum, gleichgültig wo ich mich befand. Es war, als hätte es jemand beim Lesen einfach zugeschlagen und weggelegt. Genau mittendrin. Gerade, als es am Schönsten gewesen war."
(Pos. 3365-3368)

Carina Bartsch
"Türkisgrüner Winter"  (Band 2)

Verlag: Schandtaten Verlag
Preis : 5,97 [E-Book]

Erscheinungsdatum: 28.Oktober 2012




Die Geschichte zwischen Emely und Elyas geht weiter.
Nach "Kirschroter Sommer" nun Band 2.

Emely ist sich ihrer Gefühle für Elyas bewußt. Doch dachte sie das nun alles klar ist, macht der Kerl sie umso wahnsinniger. Nun geht er ihr ständig aus dem Weg, hat er sie doch vorher immer und überall genervt ! Und jetzt ? Gaaar nichts... Auf einer Halloweenparty begegnen sie sich endlich wieder und Emely nimmt die verfolgung auf, im wahrsten Sinne des Wortes, auf Emely Manier und nicht ganz unpeinlich, um sich am Ende vollkommen gehen zu lassen und dann von Elyas "gerettet" zu werden... zu blöd nur, dass am folgenden Tag alles anders ist, oder hat sie das nur geträumt ? Oder nein, blöd ? Denn eigentlich ist es doch schön oder ?
Das Katz- und Mausspiel, das Hin- und Her zwischen den beiden geht weiter. Himmelhochjauchzend und dann zu Tode betrübt glaubt sie schließlich Elyas wahres Gesicht zu kennen...

Sehnsüchtig erwartet, jetzt ist der zweite Teil da.
Und mir gefiel er mindestens genauso gut wie der erste Teil, wenn nicht stellenweise sogar besser. Hatten wir im ersten Teil ein Kennenlernen der Figuren mit ihren Eigenarten und den Spielchen, aber auch den liebenswerten Anziehungskräften, so kennen wir jetzt im zweiten Teil die Figuren, lernen sie noch ein wenig besser kennen, sind uns so ans herz gewachsen, dass man einfach mitfühlen muss. Man freut sich über Annäherungsversuche, verzweifelt mit Emely über Herzschmerz und fühlt doch auch irgendwie für die andere Seite.
Wünscht man sich doch einfach, dass die beiden sich endlich finden... oder nicht ? Ist Elyas wirklich ein so gemeiner Kerl der nur das eine will ? Denn man kann es gar nicht glauben, so liebenswürdig erscheint es einem... ja erfahrt es selber in dem Buch, wie hin und hergerissen auch der Leser sein kann.

Ich liebe den rotzig frechen Schreibstil der Autorin und diese Figuren. Mehr kann ich gar nicht sagen ohne mich zu wiederholen, dazu lest meine Meinung zum ersten Teil...
Man muss die Figuren, ob Emely, Elyas oder die quietschverrückte Alex einfach gern haben.

Einziges Manko an dieser Geschichte: Die Krankenhausszene am Ende mag nicht wirklich in meinen Augen ins ganze Bild der Geschichte passen. Ein anderes Thema, das zwar im ersten Teil angeschnitten wurde, aber dann irgendwie doch plötzlich am Ende der Geschichte von Band 2 auftaucht. Mag sie auch als gute Überleitung zum restlichen Geschehen dienen, aber so wenig wie die Freunde vorher im Buch vorkommen, erscheint mir das dann doch ein wenig herangezogen.

Jetzt ist Band 2 so schnell verschlungen worden, ich als Leser glücklich zu wissen wie es mit den beiden weitergeht... Band 3 ? Oooohja schöööön wäre es ! Doch irgendwie verkraftet man glaub ich auch nicht noch mehr hin und her ^^
Aber auf jeden Fall wünsche ich mir noch viel viel mehr von der Autorin !


Das buch ist derzeit nur als E-Book erhältlich, das gedruckte Buch erscheint aber Anfang nächsten Jahres... ich bin wirklcih stark in Versuchung geführt, ob ich mir sowohl Band 1 als auch Band 2 wirklich noch in gedruckter Form zulegen soll ;-)

1 Kommentar:

  1. Eine wunderbare Rezension! Band 1 habe ich schon in gedruckter Form und bei diesem Buch bin ich echt so verrückt, dass ich Band 2 auch in gedruckter Form haben MUSS!
    LG
    Yvonne

    AntwortenLöschen