Freitag, 3. August 2012

[ REZENSION ] Michaela Möller "Die emotionale Obdachlosigkeit männlicher Singles"

Michaela Möller
"Die emotionale Obdachlosigkeit männlicher Singles"

Verlag :  Bastei Lübbe
Preis:    € 7,99

Erscheinungsdatum : 08. Mai 2012




Der Titeln dieses Frauenromans allein kann schon eine Frau neugierig machen und zu diesem Buch greifen lassen, oder ?

Dahinter vebirgt sich die Geschichte von Nora. Nora ist in einer glücklichen Beziehung mit Henrik. Ihre beste Freundin Florentine ist gefrusteter Single - und hat Best-Buddy-Sex mit Toni, ihrem besten Freund und zugleich Noras kleiner Bruder... damit das so nicht weitergehen kann, versucht Nora ihr auf die Sprünge zu helfen in Sachen Dating und Liebe... als sie sich dann mit Florentine zusammen aus Solidarität bei einer Internet-Single-Börse anmeldet, trifft sie doch glatt einen sympathischen Mann - aber nur online... Doch unabhängig davon fangen damit erstmal ihre Probleme an... den Henrik scheint Cora seine Kollegin zu treffen und Nora das zu verheimlichen... Cem der nette Dönerverkäufer von gegenüber brauch Beratung in Sachen Frauen, weil er so verklemmt ist, einer ihrer Freunde muss von der Trennung ihrer Freundin Sophie los kommen und sich eine neue Frau suchen... Florentine verliebt sich in die falschen Typen, dann kommt da auch noch der Bruder von Tonis schwulen Nachbarn Chloé übern Weg... und ihr Bruder Toni scheint damit gar nicht zufrieden zu sein,... und letztendlich hat Nora auch an ihren eigenen Beziehungsfragen genug zu tun... nicht nur mit Henrik, dem netten Singlebörsen-Chatpartner Brodsky, sondern da tritt auch ihr Ex-Freund Till plötzlich wieder in ihr Leben an seine alte Arbeitsstelle in der Akademie, wo auch sie arbeitet, wieder in ihr Leben... uff... was für ein Chaos ^^

Eine vollkommen chaotische aber auch herzallerliebste Geschichte... und das ganze so frech und frei erzählt, dass man so manches mal loslachen muss. Die Autorin hat einen herrlichen Humor ihre geschichte rüberzubringen.
In manchen Situationen und Gedankengängen wird sich sicherlich jede Frau wiederfinden und sich herzlich amüsieren.

Ich würds nicht nur als reinen Frauenroman bezeichnen, vielmehr auch als locker lustige Geschichte, wenn man mal was humorvolles für zwischendurch braucht...

Das kleine Kerlchen - der süße Waschbär auf dem Cover ist wirklich herzallerliebst und hat mich erst recht zum mitnehmen des Buches aufgedrängelt, wer kann diesen Augen widerstehen ? ;)
Allerdings frage ich mich was das süße Kerlchen mit der Geschichte zu tun hat ? ^^ tja... vielleicht das Beziehungsverhalten ? *gg* egal, dann passt es eben nicht zum Inhalt des Buches

Das Buch ist zumindest eine locker, freche Lektüre für zwischendurch an der man seinen Spaß haben wird. Lange hat mich ein Frauenbuch nicht mehr sooo zum lachen gebracht =) Mehr davon !


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen