Samstag, 18. August 2012

[ REZENSION ] Carina Bartsch "Kirschroter Sommer"

"Aus den sieben Jahren, in denen ich Elyas nicht gesehen hatte, hätte man wunderschöne siebzig machen können. Aber durch diese Wunschvorstellung wurde mir ein fetter Strich gemacht, dass die Weather Girls, ständen sie daneben, einpacken könnten [...] Warum hatte Alex ausgerechnet zu ihm ziehen müssen ? Immerhin gab es tausende Wohnungen in Berlin. Und selbst wenn sie keine gefunden hätte, wären da immer noch gengend Brücken gewesen."
(aus Kirschroter Sommer, E-Book, Pos.334-336, 640-641)


Carina Bartsch
"Kirschroter Sommer"

Verlag : Schandtaten Verlag
Preis :    €   7,99 (E-Book)
              € 16,90 (Taschenbuch)

Veröffentlichungsdatum:  20.Oktober 2011



Als Emely's beste Freundin Alex ihr Studium wechselt und zu ihr nach Berlin zieht, ist Emely happy... bis sie plötzlich in Alex neuer Wohnung aus Elyas trifft... Elyas ist Alex großer Bruder, in dessen Wohnung diese mit einzieht. Und Elyas ist derjenige, der Emely vor sieben Jahren das Herz gebrochen hat, sich wie ein Arsch benommen hat und den sie nie wiedersehen wollte.
Die Welt ist sowas von ungerecht, denn Elyas benimmt sich weiterhin wie ein Arsch und dazu scheint er Emely wieder anzubaggern, dass sie extrem genervt ist sobald sie ihn sieht oder er überall auftaucht...
Wieso tut Elyas das ? Der Blödmann kann das nie im Leben ernst meinen und sich nur einen Spaß erlauben. Dann lieber mit Luca schreiben, der ihr per Mail plötzlich schrieb, der ist ja auch viel netter... und auch Alex hat sich Hals über Kopf verliebt und ausgerechnet in Elyas Freund und Emely muss ihr natürlich beistehen und gezwungenermaßen noch mehr Zeit mit Elyas verbringen... was tut man nicht alles für die beste Freundin ? ;)


Mir hat die Geschichte sehr gefallen und ich habe sie in kürzester Zeit verschlungen. Der locker, freche Schreibstil trägt zusätzlich dazu bei, dass die Seiten nur so dahinfliegen und treffen genau meinen Geschmack... ganz ehrlich so manches mal muss ich echt an Leute in meinem Freundeskreis oder eigene Gedankengänge denken *gg*... ich hab mich köstlich amüsiert und so manches mal losgelacht...

Die Geschichte ist - und das ist echt mal angenehm - eher realistisch als so manch andere Liebesgeschichten... endlich fällt einem die Frau nicht sofort um den Hals und verliebt sich Hals über Kopf, sondern das ganze spielt sich eher zögerlich mit den zugehörigen Gedanken ab und ist ein hin- und zurück, bedenkt man die Vergangenheit der beiden, die wir im laufe der Geschichte auch noch genauer erfahren. Insgesamt hält die Geschichte noch einige Überraschungen bereit.

Emely war mir als Charakter anfangs fast schon ein wenig unsympathisch, da sie echt teilweise seltsame und abwertende Gedankengänge hat ("Computerwurm" etc.) und auch über die Freundschaft zu Alex könnte man einerseits den Kopf schütteln und sich fragen, wie sie sich verstehen können, wenn Emely Alex doch liebevoll so einigemal als "Miststück" bezeichnet ^^. Aber die beiden haben eigentlich eine herrlich eigene Umgangsart miteinander. Die fröhlich plappernde Alex hat in der vernünftigeren und übervorsichtigen Emely den passenden Gegenpart in ihrer Freundschaft gefunden... Alex erinnert mich so manches mal echt an meine eigene ehemalige Mitbewohnerin, so quirlig und quietschig wie sie ist... *gg*
Elyas empfinde ich jetzt gar nicht als so arrogant und nervig, irgendwie hat man ihn schnell ins Herz geschlossen und amüsiert sich pber die Annäherungsversuche und Emelys Gegenreaktionen, die beiden sind wie Feuer und Flamme und das ist echt lustig und schön mit anzusehen.

Die Geschichte an sich bleibt mit einem offenen Ende zurück, einerseits schade, denn ich hätte gerne erfahren, was aus den beiden wird und auch noch mehr über Luca erfahren... doch gleichzeitig freue ich mich riesig, dass es einen zweiten Teil geben wird und schaue dem schon sehnsüchtig entgegen !!! Bitte schnell und ich muss unbedingt weiterlesen ;)
ich bin mir sicher, dass noch einige Überraschungen kommen werden...

EIne sehr schöne locker, freche Geschichte für zwischendurch, die auch ans Herz geht und in der sich einige vielleicht auch wiedererkennen können.
Sehr empfehlenswert und bekommt von mir sehr gute 4 Punkte !


Vielen Dank an die Autorin Carina Bartsch für das Rezensionsexemplar =)

Kommentare:

  1. WIe jetzt kein Ende? Da will wohl noch einer Geld verdienen, was? ;)

    AntwortenLöschen
  2. Ich war auch total begeistert. Normalerweise bin ich immer sauer, wenn es ein offenes Ende gibt, aber hier war ich so verliebt, dass ich einfach nur auf den nächsten Teil hinfiebere.
    LG
    Yvonne

    AntwortenLöschen
  3. @nightmare Das hat mit "mehr Geld verdienen" eigentlich gar nichts zu tun, sondern war lediglich nicht anders möglich. Die Geschichte, hätte ich sie in einem Stück veröffentlicht, wäre zu einem 900 Seiten Buch geworden. Das wäre in der Herstellung so teuer geworden, dass ich am Ende für das Buch 30 Euro hätte verlangen müssen, um selbst nicht drauf zu bezahlen. Und wer kauft sich schon ein Buch für 30 Euro? Richtig, niemand :') Also nicht immer gleich Schlechtes denken. :')

    So, jetzt aber zu dir, liebe Corinna,
    was für eine schöne Rezension zu meinem Buch. Vielen Dank :')

    Ich finde es sehr toll, wie du die Freundschaft von Alex und Emely herausgearbeitet hast. Die beiden haben eine kleine Hassliebe zueinander. Sie sind grundverschieden, treiben sich manchmal gegenseitig in den Wahnsinn und doch haben sie sich gegenseitig ins Herz geschlossen. Gerade, weil sie so unterschiedlich sind. So ein bisschen sind die beiden für mich wie ein altes Ehepaar. Eigentlich können sie gar nicht miteinander, und irgendwo lieben sie sich aber trotzdem.

    Emely kann manchmal ein bisschen abwertend sein, das stimmt. Vielmehr ist sie das aber aus Selbstschutz, und weniger aus tatsächlicher Abneigung. Jemand schreibt ihr eine Mail und möchte sie ernsthaft kennen lernen? Dabei kann es sich doch nur um eine Verarsche handeln. Ja, ganz sicher, eine Verarsche. Also wird der E-Mail-Schreiber erstmal als "blöder Computerwurm" gelablet. Erst mal verurteilen. Wenn es sein muss, kann man die Meinung im Nachhinein ja noch ändern.
    Sie ist in ihrer Art sehr sarkastisch und trocken und ich kann mir schon vorstellen, dass man ein bisschen braucht, um sich an ihren Charakter zu gewöhnen. Mit der Zeit lernt man sie aber von ihrer anderen Seite kennen und merkt, dass sie doch nicht so hart ist, wie sie tut. In Wahrheit ist sie sehr sensibel und kann durchaus sehr lieb sein.

    Auch was du über den Realismus der Geschichte sagtest, Corinna, hat mich sehr gefreut. Genau das wollte ich beim Schreiben erreichen. Natürlichkeit war mir sehr wichtig und es ist toll zu hören, dass du Paralellen zu Leuten aus deinem Freundeskreis ziehen konntest.

    Die Überraschungen wird es im zweiten Teil garantiert wieder genauso geben. Immer dann, wenn man nicht damit rechnet :') Ich stecke bis über beide Ohren in den Vorbereitungen zur Veröffentlichung und wenn alles gut geht, wir das eBook bereits im Herbst erscheinen. Das gedruckte Buch folgt mit ein bisschen Verspätung vorraussichtlich Anfang nächsten Jahres. Allzu lange ist es also nicht mehr hin. Ich verspreche dir mein Bestmöglichstes zu tun, damit die Wartezeit so gering wie möglich ausfällt.

    Ein ganz großes Danke für deine schöne Rezension und ich freue mich, dass dir mein Buch gefallen hat :')

    Liebe Grüße
    Carina

    AntwortenLöschen