Freitag, 20. Juli 2012

[ REZENSION ] E L James "Fifty Shades Darker" (Band 2)

Ich konnte es nicht erwarten bis der nächste Teil der "Fifty Shades of Grey"-Trilogie in Deutschland erscheint, trotz des vorgezogenen Erscheinungstermins... darum holte ich mir den englischen Schuber um so schnell wie möglich weiterzulesen (und auch endlich wieder auf englisch lesen zu können)... tja was soll ich sagen, ganz so fesseln wie der erste Teil konnte mich der zweite Band nicht...


E L James
"Fifty Shades Darker II"

Verlag: Vintage
Preis :   US 15,95 Dollar
              (umgerechnet ca. 7-8 Euro)

Erscheinungsdatum : 17.April 2012



ACHTUNG ! WER BAND 1 NICHT KENNT UND NOCH LESEN WILL, SOLLTE JETZT NICHT WEITERLESEN ! SPOILERGEFAHR !

Nachdem Band 1 mit dem Cliffhanger endete und Ana Christian nach einer Liebesnacht mit Peitsche schlagartig verließ, versucht Ana ihren Alltag zu meistern ohne an ihn zu denken.
Sie hat ihren neuen Job im Verlag, Kate befindet sich noch im Urlaub mit Elliot (Christians Bruder) und so sitzt sie abends allein mit ihrem Liebeskummer da.
Dann steht die Foto-Vernisage ihres Freundes José vor der Tür und sie bekommt eine Nachricht von Christian, der damals zugesagt hatte sie dorthin zu begleiten... Ana sagt zu und so sehen die beiden sich wieder... Seit der Trennung sind gerade mal 4-5 Tage vergangen...

Es ist nicht verwunderlich, wenn die beiden auch schon wieder zusammenkommen und sich wieder nahe sind (sonst gäbe es wohl auch keine Trilogie)... Und so wird Ana im Laufe der Geschichte mit Christians dunkler Vergangenheit konfrontiert, lernt ihn besser zu verstehen, er wird offener und muss sich zudem auch noch mit einer anhänglichen und psychisch-gestörten Ex-Sub von ihm herumschlagen und trifft schließlich auch auch Mrs Robinson, die Christian zu dem machte, was er jetzt ist... oder ?

Für mich war Teil II doch in einigen Parts langatmiger und ja auch mit übertriebenen Parts versehen...
Dass die beiden wieder so einfach zusammenkommen sei mal dahingestellt... aber ansonsten hatte ich das Gefühl, dass das Buch diesmal unglaubliche Längen hat, das hin und her aus Band I, sprich Gedanken etc gehen weiter, das man manchmal denkt, mensch hast dus immer noch nicht kapiert ? Wortwiederholungen, wie rotwerden, "oh my" usw inklusive... langsam merk ich die ehemalige Fanfiction doch raus... Ich glaub hier hätte man einiges kürzen können... vllt aus der Trilogie einen zeiteiler machen sollen...
Das man wiederum mehr einblick in Christians Gefühlswelt bekommt und seine Vergangenheit gefällt mir sehr gut, ich frag mich nur ob er sich nicht zu schnell öffnet... egal, das stört mich aber weniger,... da stört mich eher der Endteil des Bandes in dem es noch einmal ganz plötzlich zu einer spannenden Szene kommt, in der Christian verschwunden/verunglückt ist... musste das sein ? Für mich hatte das ganze keinen Zusammenhang zur restlichen Story und kam aus heiterem Himmel einfach eingefügt...

Im großen und ganzen noch immer eine gute Geschichte, aber mit mehr Längen, ich hab etwas länger mit dem Lesen gebraucht und Band III liegt gerade zwar angefangen neben mir, mag aber nachdem erstmal nicht wietergelesen werden... Entweder les ichs nebenbei weiter oder ich muss wirklich eine Shades of Grey - Pause einlegen...


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen