Samstag, 7. April 2012

[ REZENSION ] Marc-Uwe Kling "Die Känguru Chroniken" und "Das Känguru-Manifest"

Ich bin süchtig...
... süchtig nach einem Känguru

Marc-Uwe Kling

"Die Kämguru Chroniken" ( € 7,95)
Erscheinungdatum : April 2009
&
"Das Känguru-Manifest" ( € 8,99)
Erscheinungsdatum : August 2011

Verlag: Ullstein


Marc-Uwe Kling erzählt viele kurze Episoden aus dem Leben mit dem Känguru. Nicht seinem Känguru, denn es gehört sich selber - selbstverständlich. Kurz nachdem es gegenüber eingezogen war, ist es doch sofort bei Marc-Uwe eingezogen - und seitdem bilden die beiden die wohl ungewöhnlichste WG aller Zeiten.
Das Känguru ist faul und kein wenig zum arbeiten geeignet. Liebt die Musik von Nirvana, futtert haufenweise Schnapspralinen und war einmal beim Vietcong. Nebenbei sammelt es noch haufenweise Aschenbecher, die es bei Kneipen etc mitgehen lässt. Und achja, Marc-uwe zahlt natürlich für alles... "Der eine hat den Beutel, der andere das Geld"... logisch oder ?!

Das Känguru hat nicht nur lauter seltsame kleine Einfälle, nein es ist Kommunist, gegen die Produktivität und den Kapitalismus, schreibt seit Ewigkeiten an seinem Eigenwerk das es noch veröffentlichen will und gründet nebenbei nicht nur einen Boxclub und das "Asoziale Netzwerk" verantworlich für viele der Anti-Terror-Anschläge, sondern tanz Marc-Uwe der immer mittendrin ist gewaltig auf der Nase herum...
... und dann ist da noch der Pinguin von gegenüber,... der totale Antigegner des Kängurus...

Die kleinen Episoden sind genauso witzig wie es klingt. Sowohl in Buch- als auch Hörbuchform total zum lachen und amüsieren. Politisch wird vieles auf die Schippe genommen, aber auch Marc-Uwe selber, der sich selbst regelrecht verarscht.
In den Büchern findet man dann auch noch bei einigen Passagen Fußnoten mi Anmerkungen vom Känguru etc. was glaub ich auf den Hörbüchern nicht enthalten ist.
Man kann sich überlegen, ob man leiber lesen möchte oder die Stimmen hören will. Aber hat man ein- zweimal die Stimmen gehört, dann liest man auch ebenso die Bücher und hat die Stimmen vor Augen... herrlich.

Ich kann die Geschichten einfach nur empfehlen... ich bin sowas von angefixt worden und momentan greift der Känguru-Virus einfach um... alle wollen das Känguru...
hoffen wir mal dass es bald weitergeht,... denn am Ende des zweites Bandes wurde einem versprochen :
DIE KÄNGURU-OFFENBARUNG
... hoffentlich bald =)

Kommentare:

  1. Doch! Fußnoten des Kängurus werden vorgelesen :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. hihi guuuuuut, da würde sonst was fehlen ^^ Steffi konnte sich nich dran erinnern, dass die Anmerkungen des Kängurus auch vorgelesen werden... wohl nich genau drauf geachtet

      Löschen