Donnerstag, 19. Januar 2012

[ REZENSION ] Ransom Riggs "Die Insel der besonderen Kinder"

Wieder eine breit angelegte Werbeaktion des Verlages und Bücherseiten, die mich neugierig gemacht hat ! Ein Buchtrailer, der genauso geheimnisvoll aufgemacht ist, wie ein Kinotrailer, machte mir Lust auf mehr.



Ransom Riggs
"Die Insel der besonderen Kinder"

Verlag : PAN
ISBN : 978-3426283684
Preis :  € 16,99






Sofort nach Erscheinen des Buches bin ich somit in den Bücherladen gegangen. Ich hatte zwar noch andere Bücher auf meinem Stapel, aber das war egal, ich bin neugierig geworden... Ich hatte Glück der Laden führte das Buch ! Zuhause angekommen packte ich es aus, musste sofort darin blättern, denn die Seiten ließen schon eine besondere Aufmachung erahnen. Nicht nur das Cover ist wunderschön gestaltet mit dem grün und dem geheimnisvollen Bild des schwebenden Mädchens, das auch im Trailer genannt und gezeigt wird, nein auch im Inneren des Buches befinden sich zahlreiche alte Fotografien, liebevoll gestaltet wie ein Fotoalbum... dazu noch Zeichnungen, handschriftlich anmutende Notizen und wunderschön gestaltete Kapitelseiten.

Doch das ist nur das optische Highlight. Die Geschichte des Buches ist genau so schön. Eine Mischung aus einer gruseligen Story mit einem großen Teil Fantasy (für die der PAN Verlag ja bekannt ist).

Zum Inhalt möchte ich eigentlich gar nicht mehr sagen, als dass der Klappentext schon genug neugierig auf das Buch macht, würde ich mehr erzählen, würd ich womöglich noch was verraten,... und das möchte ich ja nicht.

Die Geschichte zieht einem von Anfang an in den Bann, unterstützt durch die Bilder wirkt das ganze noch fantastischer. Der Autor selbst erwähnt hinten in den Anmerkungen, dass es sich hierbei um authentische alte Fotografien handelt, die bis auf weniger Ausnahmen nicht nachbearbeitet wurden. Forscht man ein wenig nach auf der Internetseite des Autors, so erfährt man, dass dieser ein leidenschaftlicher Sammler von alten Fotografien ist , die ihn schließlich zu seinem Werk inspierierten. Und das sieht man. Vieles in der Geschichte ist durch zahlreiche Fotografien belegt.

Die Geschichte ist in sich abgeschlossen, bietet aber noch Stoff für einen weiteren Teil, der laut Autor sogar schon in Planung ist... ich bin gespannt und freue mich darauf mehr von den besonderen Kindern zu lesen.

Eine Geschichte und ein Buch, das es so noch nicht gab und einen gefangen nimmt in einer andere Welt !

                                                                   5 von 5 Punkten !!!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen