Donnerstag, 19. Januar 2012

[ REZENSION ] Jonas Jonasson "Der Hundertjährige der aus dem Fenster stieg und verschwand"

Die SKURILE Geschichte eines außergewöhnlichen Hundertjährigen...

Normalerweise kaufe ich selten Bücher die auf der Bestsellerliste , da man da schnell große Erwartungen hat, die schnell enttäuscht werden können. Hier griff ich dann doch zu und ich wurde keineswegs enttäuscht. Um es vorwegzunehmen : Ich liebe dieses Buch !


Jonas Jonasson
"Der Hundertjährige der aus dem Fenster stieg und verschwand"

Verlag : carl`s books
ISBN : 978-3570585016
Preis :  € 14,99


Schon allein der Titel Der Hunderjährige der aus dem Fenster stieg und verschwand" klingt nicht nur skuril und lässt eine ungewöhnliche Geschichte erwarten, sondern es wird schon deutlich, dass sich hierhinter wohl ein etwas anspruchsvollere Literatur verbirgt.
Das Cover ist wunderschön gestaltet, und wer wissen will, was es mit dem Elefanten auf sich hat, der muss schon das Buch lesen um dies zu erfahren.

Der Roman erzählt die Lebensgeschichte des schwedischen Allan Karlson, der an seinem hundertsten Geburtstag einfach keine Lust auf all das Tamtam mit Bürgermeister und Presse hatte und schließlich einfach entschloss aus dem Fenster zu steigen und abzuhauen. Es folgt eine wochenlange Suche seitens Polizei und Presse, denn der Alte bleibt einfach verschwunden und die ganze Geschichte wird sogar immer merkwürdiger...
Allan Karlson hingegen führt der Weg direkt zum Busbahnhof, wo er den nächsten Bus nehmen will soweit ihn seine 50 Kronen bringen. Das Ziel ist egal, einfach nur weg, so wie er es schon immer in seinem Leben gepflegt hatte.
So kommt es, dass Allan am Busbahnhof auf seinen Bus wartet, der in 3 Minuten kommen sollte, als ihn ein ungepflegte, unhöflicher junger Mann bittet mal eben auf seinen Koffer aufzupassen, da er auf die Toilette müsse. Allan willigt ein, er solle sich aber beeilen, da sein Bus gleich komme. Und gerade in dem Moment als sich die Toilettentür hinter dem jungen Mann schließt, fährt auch Allans Bus vor. Dieser beschließt kurzerhand ohne nachzudenken, den Koffer mitzunehmen, der habe ja schließlich Rollen und somit für einen alten Mann wie ihn nicht mühselig und zum anderen war der junge Mann eh unhöflich gewesen. Zurück bleibt ein vor Wut schäumender junger Mann, der den Koffer um jeden Preis wiederhaben will und es folgt eine Verfolgungsjagd die skuriler nicht sein kann. Denn der alte Knacker" hat sich mit der falschen" Verbrecherorganisation angelegt... Auf dem Weg lernt Allan weitere Freunde kennen, die er mit in die Geschichte reinzieht und so manche Situation gilt es zu überstehen. Am Schluss ist sich selbst die Polzei nicht mehr so sicher, ob der Hunderjährige vor den Kriminellen, oder die Kriminellen vor dem Hundertjährigen geschützt werden müssen".
Nebenbei erfährt man noch Allans Lebensgeschichte, der zwar vollkommen NULL an Politik interessiert ist, aber dennoch immer wieder im Laufe seines Lebens in die großen Politischen Ereignisse unwissentlich verwickelt wurde und so manch eine große Persönlichkeit (Franco, Truman, und viele mehr) kennenlernte. Nebenbei bekommt der Leser so manch eine Geschichtsstunde, die man aber vielleicht besser nicht bis in die kleinsten Details ernst nehmen sollte (so zum Beispiel einen singenden und tanzenden Stalin).

Der Schreibstil ist ebenso ungewöhnlich wie die Geschichte selbst. Er ist überwiegend in indirekter Rede eines allwissenden Erzählers geschrieben und sprüht nur so aus einer Mischung aus Ironie, schwarzem und trockenem Humor, sowie Wortwitz und jeder Menge Charme, was den lockeren und einfachen Schreibstil außerdem noch wunderbar unterstützt.

So manch ein Mal kommt einem beim Lesen der Gedanke auf, dass es sich hier bei Allan sicherlich um einen schwedischen Forrest Gump handeln könnte, wenn man so seine Abenteuer liest, sich wundert wie er aus den unmöglichsten Situation auf ebenso unmögliche Weise herausgekommen ist. Der Alte hat sicherlich neun Leben wie eine Katze,...

Dieser Roman ist zu Recht auf den Bestsellerlisten gelandet und ich kann nur sagen : Lest dieses Buch! Ihr werdet eure helle Freude daran haben, denn diesen Hundertjährigen muss man einfach ins Herz schließen.
                                                         ABSOLUTES GOLDSTÜCK !!!

Kommentare:

  1. Hört sich gut an :) Das möchte ich auch nochmal lesen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Kann ich dir gerne mal ausleihen :)
      ... liegt nur auch bei meinen Eltern momentan

      Löschen